Was willst du? – Die Macht deiner Gedanken (Was du denkst, bist du)

Was willst du? – Wie oft wird dir diese Frage gestellt? Zu selten? Wie oft stellst du dir diese Frage selbst? – Es geht dabei nicht um irgendwann. Es geht um jetzt, diese Minute, die nächste Stunde, der heutige Tag, der kommende Monat oder auch um den Rest deines Lebens. – Du solltest dir die Frage immer und in jedem Moment stellen. Warum? Warte noch einen Moment …

Im Grunde ist es die eine essenzielle Frage im Leben.

Du denkst, dein Leben ist vorprogrammiert, läuft in vorgegebenen Bahnen? Wegen deiner Herkunft, deinem Elternhaus, deinen Freunden, deiner Ausbildung oder deinem Studium, wegen deinem Job oder deines Lebenspartners? Du denkst, du hast keine Wahl? Irrtum, du kannst dich jederzeit bewegen. Du bist kein Baum!

Eine buddhistische Weisheit besagt: „Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.“

Wie dein Leben verläuft, hängt ausschließlich von deinem Denken, deinen Gedanken ab. Denn dein Denken bestimmt dein Handeln. Dafür gibt es unendlich viele Beispiele: Es ist Sommer und du möchtest ein Eis essen gehen. In der Wettervorhersage hörst du, es könnte regnen. Du siehst nach draußen, aber das Wetter ist schön. Nun, du entscheidest dich gegen das Eis, weil du nicht nass werden willst und auch keinen Regenschirm hast.

Du siehst: An diesem Tag hast du auf ein wunderbares italienischen Eis verzichtet (handeln, dein Tun), weil du dachtest (denken, Gedanken), es könnte regnen.

Wärst du gegangen, hättest du ein Eis. Nämlich das, was du wolltest. Und du wärst trocken geblieben. So denke ich auf jeden Fall. Vielleicht wärst du auch nass geworden. 😉 Aber das Eis hättest du auf jeden Fall. ☺️

Zurück zu deinem Denken und deinen Gedanken.

Wenn du weisst, was du willst: Ein Eis, ein neues Auto, eine/n Partner/in, einen neuen Job, woanders wohnen, auswandern, eine tolle Villa, reich sein etc., dann denke an all diese Dinge. Und zwar nur an diese Dinge. Warum auch solltest du an etwas anderes denken, als an das, was du willst?

Ein Beispiel: Du willst unbedingt den Partner oder die Partnerin fürs Leben finden. Mit ihm oder ihr einen Porsche fahren und in einer tollen Villa am Meer leben. Irgendwo wo es immer schön warm ist. – Kein Problem.

Denke daran. Immer und unentwegt. So, dass keine anderen Gedanken mehr Platz haben. Tauche ein wie es ist, mit der Traumfrau oder dem Traummann in einer Villa am Strand aufzuwachen. Vom Schlafzimmer direkt ins Meer zu gehen. Und nach einem ausgiebigen Bad in das verträumte Café mit dem frisch glänzenden Cabrio zu fahren. Solange bis es deine innere Realität wird. Dann stellt es sich von selbst ein.

Du könntest natürlich auch denken: Einen Partner oder Partnerin finde ich sowieso nicht. Die sind sowieso immer untreu und gehen fremd und außerdem bin ich nicht hübsch genug. Für einen Porsche verdiene ich nicht genug Geld und eine Villa ist auch zu teuer. Außerdem spreche ich keine Fremdsprache. Wird sowieso nichts. Nun ist die Frage: Warum solltest du so denken? Wenn es gar nicht das ist, was du willst!

Also, denke immer nur an Dinge, Situationen oder ein Leben, wie du es willst. Nicht wie du es nicht willst. – Denn sei dir sicher: Du bekommst immer was du denkst. Was solltest du auch sonst bekommen?

Um diesen Vorgang zu unterstützen, dass sich in deinem Kopf nicht Gedanken bilden oder festsetzen von Dingen, die du nicht willst: wie krank werden, arm sein, Angst haben, sich selbst nicht mögen, Zukunftsangst haben, keinen Mut besitzen, nicht schlafen können, sich ärgern, nicht positiv denken können oder morgens schon mit schrägen Gedanken aufwachen – Dazu haben wir unsere Yessees® geschaffen. Audioprogramme, die du immer und überall hören kannst, um dein Mindset auf das einzustellen, was du willst und nicht auf das, was du nicht willst.

Sich ein positives Umfeld zu schaffen, ist eine Lebenaufgabe,

denn du wirst immer, wenn du nicht gerade alleine auf 2.000 Meter lebst, die Energiefelder anderer streifen oder hineingeraten. Beim Einkaufen, beim Job oder in der Freizeit. Nicht immer sind diese Energien so wie du sie gerne hättest, also positiv für dich. Das heisst, dein Energiegleichgewicht kann gestört werden, aus der Harmonie geraten. Um das zu verhindern bzw. dem vorzubeugen, solltest du einfach jeden Tag und regelmäßig Yessees® hören – um deine Gedanken, deine Harmonie, dein Gleichgewicht, dein Energiefeld so zu justieren, wie du es möchtest. Maximal positiv für dich und dem, was du willst.

Liebe Grüße dein Team von Sweets for you soul!

Unseren Wissens-Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog kostenlos und unverbindlich zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kommentar verfassen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von jetpack.wordpress.com zu laden.

Inhalt laden